Chemnitz: Gemeine Attacke mit Laserpointer

Blendattacken mit Laserpointern auf Flugzeuge sind nichts Neues, aber in der Nacht zum Samstag ist in Chemnitz ein Autofahrer durch einen starken Laserstrahl derart geblendet worden, dass der Fahrer das Auto anhalten musste, weil er kurzzeitig nichts mehr sehen konnte und die Orientierung verloren hatte.

Der Laserstrahl traf den Fahrer gegen 04.00 Uhr auf der Charlottenstraße. Der Fahrer alarmierte die Polizei, diese konnte den Blender jedoch nicht ausfindig machen. Dem Autofahrer gelangen jedoch exklusive Aufnahmen von der Blendattacke.