Chemnitz-Helbersdorf: Wer war mit gestohlenem Fiat unterwegs?

Unbekannte Täter hebelten in der Nacht zum 05. März ein Fenster zu einer Service-Firma auf der Wladimir-Sagorski-Straße auf und durchsuchten Schränke und a. Behältnisse.

Neben mehreren hundert Euro fanden die Einbrecher auch die Schlüssel zu einem Kleintransporter Fiat Doblo. Das Fahrzeug im Zeitwert von ca. 5 000 Euro stand vor dem Firmengebäude und wurde durch die Täter bei der sich bietenden Gelegenheit gestohlen.

Am 26. März 2013, gegen 15.30 Uhr, und am 31. März 2013, gegen 13.30 Uhr, wurde das gestohlene Fahrzeug jeweils auf dem Südring zwischen Zschopauer Straße und Bernsdorfer Straße durch die stationäre Geschwindigkeitsmessanlage „geblitzt“.

Am 22. April 2013 konnte der Kleintransporter mit anderen, aber ebenfalls entwendeten Kennzeichentafeln, in Chemnitz am Josephinenplatz aufgefunden und sichergestellt werden. Die Fahndung nach dem oder den Tätern, die sich am 5. März 2013 in den Besitz des Fahrzeuges gebracht hatten, blieb bisher erfolglos.

Mit den am 26. März 2013 und 31. März 2013 auf dem Südring gemachten „Blitzerfotos“ erhoffen sich die Ermittler nun den entscheidenden Hinweis, um den Diebstahl aufklären zu können.

Die Kriminalisten haben folgende Fragen:

1. Wer kennt den tatverdächtigen Fahrer des Fahrzeuges? Wer weiß, wo sich der Mann derzeit aufhält?

Auf beiden Fotos (DOBLO Fahrer und DOBLO Fahrer (2)) handelt es sich offenbar um dieselbe Person. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter Tel. 0371 387-3445.

2. Wer weiß, wer der Beifahrer (Foto: DOBLO Beifahrer) ist? Dieser Mann ist für die Polizei ein wichtiger Zeuge. Er wird deshalb gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Aber auch, wer zur Identität und zum derzeitigen Aufenthalt des Zeugen Hinweise geben kann, wird gebeten, die Polizei zu informieren.

Auch zu Frage 2. steht die Rufnummer 0371 387-3445 zur Verfügung.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar