Chemnitz-Helbersdorf: Zwei Schwerverletzte nach Auffahrunfall

Bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Südring/Wladimir-Sagorski-Straße/Helbersdorfer Straße in Chemnitz sind am Montagnachmittag zwei Insassen eines VW schwer verletzt worden.

Dessen Fahrer (54) wollte gegen 14.30 Uhr in der linken Geradeausspur, aus Richtung Markersdorfer Straße kommend, bei „Grün“ den Südring in Richtung Wladimir-Sagorski-Straße befahren.

Um einen aus Richtung Helbersdorfer Straße mit Blaulicht und Martinshorn kommenden Rettungswagen freie Fahrt zu geben, hielten zwei vor dem VW fahrende Autos (BMW, Fahrerin: 52; VW, Fahrer: 28) an.

Vermutlich wegen zu geringen Sicherheitsabstandes, so die Polizei, fuhr der 54-jährige VW-Fahrer auf den BMW auf und schob diesen auf den davor befindlichen VW. Der 54-jährige VW-Fahrer und sein 62 Jahre alter Beifahrer kamen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Schaden an den drei Autos beziffert sich insgesamt auf knapp 8 000 Euro.