Chemnitz-Hilbersdorf: In der Wohnung beraubt

Eine 64-jährige Frau ist in der Nacht zum Sonntag in ihrer Erdgeschosswohnung in der Hilbersdorfer Straße in Chemnitz beraubt worden.

Sie hatte gegen 01.45 Uhr ein Klirren gehört und nachgeschaut. In der Küche sah sie das eingeschlagene Küchenfenster. Auf dem Balkon bemerkte sie dann einen fremden Mann. Der Unbekannte schob sie in die Wohnung. Sie schrie ihn an und um Hilfe. Daraufhin ließ er sein Opfer los.

Der Täter griff nach dem Handy der Frau, nahm sich die Geldbörse mit wenig Bargeld und eine Stange Zigaretten. Dann flüchtete er über den Balkon. Alarmierte Polizeibeamte fanden das Mobiltelefon bei der Tatortarbeit vor dem Balkon. Offensichtlich hat es der Täter auf der Flucht weggeworfen oder verloren. Das Opfer wurde körperlich nicht verletzt.

Ein Fährtenhund kam noch in der Nacht zum Einsatz. Er lief vom Hof des Hauses bis zur Hilbersdorfer Straße. Möglicherweise ist der Täter dort in ein Auto gestiegen. Der Mann ist etwa 1,70 m groß und schlank. Er hat dunkle, kurze Haare und ist südländischen Typs. Die Polizei bittet zur Aufklärung der Raubstraftat um Hinweise.

Wer hat in der Nacht zum Sonntag Beobachtungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht. Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten. Hinweise werden unter Tel. 0371 387 2279 entgegengenommen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar