Chemnitz-Hilbersdorf: Mehr als doppelt so schnell

Auf der Emilienstraße in Richtung Rudolf-Liebold-Straße war am Sonntag der 22-jährige Fahrer eines Seat Leon unterwegs und passierte dabei eine Laser-Geschwindigkeitskontrollstelle der Polizei.

Die Beamten stellten fest, dass der junge Mann bei erlaubten 50 km/h mit 103 km/h unterwegs war.

Für diese Geschwindigkeitsüberschreitung kann der Mann mit einem Bußgeld von 200 Euro, vier Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot belangt werden.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!