Chemnitz-Hilbersdorf: Teelichter entzünden Vorhang

Die Mieterin (29 Jahre) einer Wohnung in der Zeissstraße meldete sich am Ostersamstag, gegen 21.00 Uhr, bei der Polizei um einen Brand in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus mitzuteilen.

Der Brand sei aber durch einen Besucher bereits gelöscht worden. Bei Eintreffen der Polizei konnten die Beamten feststellen, dass der Mieterin der Strom abgestellt war und aus diesem Grund Teelichter zur Beleuchtung genutzt wurden. Diese hatten einen Vorhang und in der Folge einen Wäschekorb in Brand gesetzt, der aber bereits gelöscht war.

Der junge Mann, der sich mit in der Wohnung befand, hatte sich beim Löschen leicht an der Hand verletzt, allerdings hatte er auch einen Haftbefehl offen. Dieser konnte aber durch Zahlung von Geld abgewendet werden.

Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen die Mieterin der Wohnung, die Höhe des Sachschadens liegt bei ca. 300 Euro.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar