Chemnitz: Hunde ausgesetzt – Besitzer ausfindig gemacht

In der Nacht zum Donnerstag sind in Chemnitz in einer Gartensparte an der Geibelstraße eine Hündin mit ihren 11 Welpen ausgesetzt worden.

Sie kamen daraufhin ins Tierheim Chemnitz auf dem Pfarrhübel, der Fall hatte bei vielen Chemnitzern Empörung ausgelöst. Nun sind die Besitzer der ausgesetzten Tiere gefunden worden.

Das teilte das Tierheim Chemnitz gegenüber SACHSEN FERNSEHEN mit.

Ihre Halter haben sich offenbar aufgrund der starken Medienpräsenz selbst beim Tierheim gemeldet.
Warum es zu der Aussetzung kam, ist bisher noch nicht bekannt. Eine Anzeige wegen dem „Verdacht auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz“ wurde erstattet.

Laut dem Chemnitzer Tierheim muss jetzt geklärt werden, ob die Besitzer die Hunde nun doch zurück haben möchten oder ob sie zur Vermittlung freistehen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar