Chemnitz-Jahnsdorf: Motorsegler muss notlanden

Ein Motorsegler ist am 16. Juni auf dem Verkehrslandeplatz von der Start- und Landebahn abgekommen.

Gegen 16:15 Uhr war der Motorsegler beim Landeanflug vermutlich aufgrund technischer Probleme beim Fahrwerk nach links in den befestigten Seitenstreifen ausgebrochen.

Diese missglückte Landung führte zu einem erheblichen Sachschaden von mehreren tausend Euro an der Maschine. Der Pilot und ein weiterer Insasse blieben unverletzt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar