Chemnitz: Kabelklau in Gärten

Zwei Mal musste die Polizei im Verlaufe des Montags Anzeige aufnehmen, weil in Kleingärten Kabel gestohlen worden sind.

In einen Schuppen und die separate Toilette in einem Gartengrundstück an der Eubaer Straße waren Unbekannte zwischen dem 12. und dem 17. Februar 2014 durch Nachschließen eingedrungen und haben mehrere Kabel (2x 25 m, 1x 10 m sowie 1x 5 m Feuchtraumkabel) gestohlen.

Die Stecker schnitten die Diebe vorher ab. Außerdem nahmen die Eindringlinge einen Akku-Schrauber samt Ladestation mit. Dem Kleingärtner entstand ein Schaden von rund 200 Euro.

Auch in einem Gartengrundstück in der Straße Am Försterwinkel gingen die Täter derart vor. Sie schnitten die Stecker der insgesamt fünf Kabel (3x 10 m, 2x 20 m) ab, bevor sie die Elektroleitung mitnahmen.
 
Einen Durchlauferhitzer schraubten sie ab, um an dessen Kabel sowie innere Bauteile zu kommen. Auf etwa 250 Euro summiert sich an diesem Tatort der Schaden.