Chemnitz-Kappel: Gartenlaube abgebrannt

Zum Brand einer Gartenlaube wurden Feuerwehr und Polizei am Dienstagmorgen gerufen.

Als die Kameraden der Berufsfeuerwehr Chemnitz gegen 05.25 Uhr am Brandort auf der Schillstraße eintrafen, hatten die Flammen bereits die gesamte Laube erfasst. Das Wochenendhäuschen konnten die Feuerwehrleute nicht mehr retten, jedoch konnten sie ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Lauben und Bäume verhindern.

Noch während der Löscharbeiten stellten Beamte fest, dass 12 weitere Gartenlauben der Kleingartenanlage „Michaelberg“ aufgebrochen und durchwühlt wurden. Drei weitere Lauben hatten den Dieben standgehalten.

Auch in der unmittelbar benachbarten KGA „Am Laubengang“ hatten sie versucht, ein Gartenhäuschen aufzubrechen. Ob aus den Lauben etwas gestohlen wurde, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Zur Höhe des Sachschadens, der allerdings erheblich sein wird, liegen ebenfalls noch keine Angaben vor.

Die Kriminalpolizei ermittelt zur Stunde zur Brandursache. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Außerdem wird ein möglicher Zusammenhang zwischen dem Brand und den Einbrüchen geprüft.

Es werden Zeugen gesucht. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge unter Telefon 0371 387-2319 entgegen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!