Chemnitz-Kaßberg: Drogenküche ausgehoben

Eine Drogenküche hat die Polizei am Mittwoch nach intensiven Ermittlungen ausgehoben.

Zwei Tatverdächtige (30, 40) wurden auf der Barbarossastraße vorläufig festgenommen.

Einen dritten Verdächtigen (40) nahmen die Beamten in einer Wohnung auf dieser Straße vorläufig fest. Bei der Durchsuchung des 30-Jährigen fanden die Beamten neun Päckchen mit jeweils einem Gramm Crystal im Gesamtwert von mehr als 500 Euro verkaufsfertig abgepackt.

In der Wohnung des 40-Jährigen wurden sowohl Chemikalien als auch Labortechnik, die zur Herstellung von Drogen benötigt werden, aufgefunden und beschlagnahmt. Die beiden 40-Jährigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Gegen den 30-Jährigen beantragte die Staatsanwaltschaft Chemnitz wegen Wiederholungsgefahr Haftbefehl. Der zuständige Haftrichter kam dem Antrag nach und erließ am 13. Januar 2011 Haftbefehl. Der 30-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar