Chemnitz: Kellerbrand – Wohnhaus evakuiert

Feuerwehr und Polizei wurden am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, zum Wilhelm-Külz-Platz in Chemnitz gerufen.

Dort war im Keller eines Mehrfamilienhauses die hölzerne Trennwand eines Kellerverschlages in Brand geraten. Dabei griffen die Flammen auch auf einen Schrank über. 23 Personen, Mieter und Gäste des im Haus befindlichen Restaurants, mussten das Haus während der Löscharbeiten verlassen.

Ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde die Stromleitung des Hauses. Verletzt wurde niemand. Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.