Chemnitz: KiTa-Plätze auf der Tagesordnung

Die Geburtenzahlen steigen, es gibt Zuzüge und dazu kommt die Flüchtlingskrise.

Dass die angebotenen KiTa-Plätze nicht ausreichen werden, ist kein Geheimnis.

Nachdem die Stadt Chemnitz selbst Hochrechnungen und Prognosen zum Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder erhoben hat, steht nun auch eine konkrete Beschlussvorlage auf der Tagesordnung des Stadtrates.

Interview: Philipp Rochold, Bürgermeister für Soziales, Bildung, Jugend, Kultur & Sport

Grund für die Planungen ist der Rechtsanspruch auf einen KiTa-Platz für Kinder zwischen einem und drei Jahren.

Doch welche Maßnahmen sieht die Beschlussvorlage des Chemnitzer Stadtrates genau vor?

Interview: Philipp Rochold, Bürgermeister für Soziales, Bildung, Jugend, Kultur & Sport

Auf der Tagesordnung der Stadtratssitzung zum 9. März stehen unter anderem auch eine Beschlussvorlage für Hochbaumaßnahmen als auch Planungen des Sozialamtes für neue Räumlichkeiten.

Interview: Michael Stötzer, Bürgermeister Stadtentwicklung & Bau

Der Stadtrat trifft sich am 9. März um 15 Uhr zur aktuellen Sitzung im Rathaus.