Chemnitz: Kran kracht auf Körperbehindertenschule

Am Mittwochvormittag ist es auf der Baustelle der Körperbehindertenschule an der Heinrich-Schütz-Straße zu einem Kranunfall gekommen.

Die 120 Tonnen schwere Baumaschine hatte während der Arbeiten Probleme mit der Hydraulik.

Dies hatte zur Folge, dass die Stützen des Autokrans einseitig eingefahren wurden.

Das Fahrzeug geriet daraufhin in Schräglage und landete mit seinem 25 Meter langen Kranausleger auf dem Dach der Schule.

Beschädigt wurde neben dem Autokran eine Abzugshaube, die auf dem Dach platziert werden sollte. Verletzt wurde niemand.

Nach ersten Schätzungen belaufen sich die Reparaturkosten am Kran auf rund 50.000 Euro.