Chemnitz: Kripo fahndet mit Phantombild nach Sexgangster

Am 3. Juni 2015, gegen 14 Uhr, hatte der Unbekannte zwei sieben und elf Jahre alte Mädchen in ein leer stehendes Haus in der Paul-Gerhardt-Straße in Chemnitz gelockt und sie dort sexuell missbraucht.

Zum Täter gibt es folgende Beschreibung:

– ca. 30 bis 35 Jahre
– ca. 1,75 m bis 1,80 m groß und schlank
– kurze, blonde Haare
– trug zur Tatzeit eine schwarze Lederjacke mit Kapuze
– sprach sächsisch

Der Täter soll mit einem schwarzen Motorroller oder Moped am Tatort gewesen sein. Hinter der Sitzbank befand sich eine Helmbox. Der Sturzhelm des Unbekannten war dunkelblau und hatte ein Visier.

Wer kennt einen Mann, auf den das subjektive Täterporträt bzw. die Personenbeschreibung zutrifft? Wer kennt Personen, die ein Zweiradfahrzeug wie beschrieben in Besitz haben bzw. nutzen? Wem ist zur Tatzeit in der Paul-Gerhardt-Straße etwas aufgefallen, das mit der Tat zusammenhängen könnte? Unter Telefon 0371 387-3445 nimmt die Kriminalpolizei in Chemnitz Anrufe von Hinweisgebern entgegen.