Chemnitz: Ladekran „fällt“ Verkehrsampel

Bei einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall ist am Dienstagmittag in Chemnitz hoher Sachschaden entstanden.

Gegen 9.40 Uhr befuhr am Dienstag der 63-jährige Fahrer eines Lkw mit Kranaufbau die Hartmannstraße in Richtung Theaterstraße. An der Kreuzung Fabrikstraße streifte der Lkw mit dem Kranaufbau die Ampel und riss diese ab.

Der Schaden an der Ampel beziffert sich aufca. 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Am Lkw entstand kein Schaden. Die Feuerwehr war mit einem Kranwagen im Einsatz, um den schiefstehenden Ampelmast, der drohte umzukippen, zu demontieren.

Für diese Arbeit musste die Hartmannstraße für etwa eine Viertelstunde gesperrt werden.