Chemnitz lässt Bäume fällen

Im Chemnitzer Ortsteil Einsiedel fallen in dieser Woche drei Bäume der Motorsäge zum Opfer.

Die zwei Erlen sowie ein Ahornbaum werden am Ufer der Zwönitz am Talsperrengrund gefällt. Diese Maßnahme ist nötig, da die Uferstützmauer durch Hinterspülung und Erddruck auf einer Länge von 16 Metern eingestürzt ist. Durch das zerstörte Mauergefüge ist die Standsicherheit der großen Bäume gefährdet. Das Tiefbauamt befürchtet, dass durch deren Last die restlichen Teile der Ufermauer noch einstürzen könnten. Die Erneuerung der Uferstützmauer ist für dieses Jahr geplant.

Sie haben einen eigenen kleinen Laden oder eine Firma? Werben Sie bei SACHSEN FERNSEHEN!