Chemnitz legt Programm für Kids nach Corona auf

Chemnitz- Chemnitz legt mit Fördermitteln des Bundes ein Programm für Kinder und Jugendliche nach der Corona-Pandemie auf. Die Bundesregierung hat das Aufholprogramm in Höhe von zwei Milliarden Euro für dieses und nächstes Jahr beschlossen.

Damit sollen Kinder und Jugendliche Versäumtes schnell wieder aufholen können. Das gilt nicht nur für Lernstoff, sondern auch für das soziale Leben. Die Stadt Chemnitz will das Programm nun schnellstmöglich mit lokalen Projekten umzusetzen. Geplant sind niedrigschwellige Angebote, wie kostenlose Schwimmkurse, Turniere im Basketball und Fußball sowie Radtouren. Sie sollen über die gesamte Ferienzeit zur Verfügung stehen. Am Montag gibt die Stadt Chemnitz dazu nähere Details bekannt.