Chemnitz-Lutherviertel: Feuer in der Küche

Dass Rauchen nicht nur der Gesundheit schadet, zeigte sich kurz nach Mitternacht auf der Clausstraße.

In der Nacht zum Freitag rief eine 43-jährige Frau bei der Polizei an und teilte mit, dass es in ihrer Wohnung gebrannt hat. Den Brand habe man selbst gelöscht, es sei niemand verletzt. Es stellte sich heraus, dass die 43-Jährige (1,64 Promille) die Küche verlassen hatte um zu rauchen. Offenbar war ein Stuhl gegen den Küchentisch gekippt, auf dem Teelichter brannten.

Das Sitzmöbel und ein weiterer Stuhl und eine Jacke fingen Feuer. Ein Bekannter der Frau löschte geistesgegenwärtig die Flammen mit einem Eimer Wasser. Die Küche wurde leicht verrußt. Die Feuerwehr kam nicht zum Einsatz. Der Sachschaden macht rund 200 Euro aus.

Suchen Sie etwas oder wollen Sie etwas verkaufen? Dann schauen Sie doch mal in unsere kostenlosen Kleinanzeigen