Chemnitz: Mann überfällt Supermarkt

Ein Unbekannter versuchte am Dienstagabend in einem Einkaufsmarkt im Chemnitzer Zentrum Geld zu erbeuten.

Nach den bisherigen Ermittlungen hatte der Täter kurz vor 19.45 Uhr den Edeka-Markt in der Georgstraße betreten. Er begab sich in den Bürotrakt und versteckte sich dort offenbar.
 
Eine Mitarbeiterin entdeckte den Mann und sprach ihn an, woraufhin sie mit einer Pistole bedroht und zum Öffnen des Tresors aufgefordert wurde. Als die Marktmitarbeiterin dem nicht folgte, flüchtete der Täter ohne Beute in Richtung Brühl. Das 30-jährige Opfer blieb unverletzt.

Der Täter wird auf Anfang/Mitte 20 geschätzt, seine Größe auf 1,70 m bis 1,75 m. Er ist von kräftiger Statur mit fülligem Gesicht und vermutlich braunen Haaren. Zur Tatzeit trug der Mann ein türkisfarbenes Shirt, dessen Kapuze er über den Kopf und tief ins Gesicht gezogen hatte, eine schwarze Jogginghose, graue Sportschuhe. Er sprach deutsch.

Die Tatortbereichsfahndung nach dem Täter blieb ohne Erfolg. Ein Fährtensuchhund konnte eine Spur bis zum Brühl verfolgen. Die Polizei hofft nun auf Hinweise von Zeugen unter Telefon 0371 387-495808.