Chemnitz: Missglücktes Wendemanöver

Gegen 21.15 Uhr befuhr am 16. Oktober 2014 der 24-jährige Fahrer eines Audi die Zwickauer Straße in Richtung Falkeplatz.

Auf der Kreuzung Zwickauer Straße/Reichsstraße wendete er bei „Grün“, um dann wieder landwärts zu fahren. Dabei brach der Audi auf der Kreuzung aus und der 24-Jährige rangierte im Kreuzungsbereich, um in Fahrtrichtung zu kommen. Zwischenzeitlich bekam der Fahrverkehr der Reichsstraße „Grün“ und die 21-jährige Fahrerin eines Ford Fiesta fuhr von der linken Geradeausspur der Reichsstraße in die Kreuzung ein. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Audi und dem Ford, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8.000 Euro entstand. Die Ford-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Zum Unfallzeitpunkt soll sich ein weißer Pkw in der rechten Geradeausspur der Reichsstraße befunden haben, der trotz „Grün“ stehen blieb und nicht in die Kreuzung einfuhr. Der Fahrer/die Fahrerin bzw. weitere Insassen dieses Pkw sind wichtige Zeugen. Gegebenenfalls können sie Angaben zum Fahrverhalten des wendenden Audi sowie dem Geschehen im Kreuzungsbereich machen.

Unter Telefon 0371 387-495808 nimmt die Polizeidirektion Chemnitz Hinweise entgegen.
Auch weitere Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter der genannten Telefonnummer bei der Polizei in Chemnitz zu melden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar