Chemnitz Mitte stellt sich vor

Mit einem neuen Projekt wollen sieben Chemnitzer Einzelhändler mehr Kundschaft in die Chemnitzer Innenstadt locken.

Die so genannte Kooperation „Chemnitz-Mitte“ stellte sich am Samstag das erste Mal gemeinsam der Öffentlichkeit vor. Das Logo mit dem Karl-Marx-Kopf wurde dabei ganz bewusst gewählt,
um eine gewisse Identität zu schaffen, so die Initiatoren.

Interview: Carsten Skersies – Koordinator „Chemnitz-Mitte“

Leicht dürfte es nicht werden, schließlich ist die Idee von Werbegemeinschaften in der Innenstadt von Chemnitz nicht neu. Trotzdem, so die Initiatoren von „Chemnitz-Mitte“ soll unter dieser Dachmarke der Bereich um den Rosenhof, der Inneren Kloster- bis hin zur Hartmannstraße attraktiver werden.

Zudem sollen damit die Tradition und die Identifizierung sowohl der Händler als auch der Einwohner mit ihrer Stadt gestärkt werden. Für die Aufnahme von weiteren Geschäften sei man offen, so hieß es weiter.

Als erster Schritt gibt es die Planung und Durchführung von zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen in diesem Jahr unter Beteiligung der sieben angeschlossenen Geschäfte.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung