Chemnitz: Motorrad erfasst Kinderwagen

Grauenhafte Szenen auf der Leipziger Straße (Bundesstraße 95) in Chemnitz am frühen Dienstagabend:

Eine 25-jährige Frau überquert mit ihrem knapp zwei Jahre alten Sohn in einem Kinderwagen gegen 17.00 Uhr an der Fußgängerampel Glauchauer Straße die B 95. Ein stadtauswärts fahrendes Geländemotorrad erfasst den Kinderwagen und schleudert ihn gegen eine Hausumfriedung. Der 23 Monate alte Junge erleidet dabei lebensgefährliche Verletzungen und wird in eine Klinik gebracht. Die Mutter, die den Unfall hautnah miterleben muss, stürzt und wird leicht verletzt. Auch der 17 Jahre alte Biker erleidet nur leichte Verletzungen.
 
Laut Polizei wird vermutet, dass der Motorradfahrer bei Rot über die Fußgängerampel gefahren war. Mehrere Menschen, die an einer Bushaltestelle warteten, leisteten erste Hilfe, fuhren aber danach mit einem Bus weg. Die Polizei sucht dringend Zeugen. Ein Fahrstreifen der Leipziger Straße war stadtauswärts etwa zwei Stunden gesperrt.