Chemnitz: Müllgebühren bis 2019 konstant

Die Müllgebühren in der Stadt Chemnitz bleiben auch für die kommenden vier Jahre stabil.

Die entsprechende Gebührensatzung dazu wird am 28. Oktober vom Stadtrat verabschiedet.

Laut Manfred Wüpper, dem Chef des Entsorgungsbetriebes ASR, hätten die Gebühren eigentlich angehoben werden müssen, um kostendeckend arbeiten zu können.

Allerdings werde die Erhöhung nicht an die Kunden weitergegeben, da dem ASR noch genügend Rücklagen zur Verfügung stehen, so Wüpper.

Auch bei der Abgabe von Müll auf den Wertstoffhöfen kommt der ASR den Chemnitzern entgegen.

So können zukünftig größere Mengen unentgeldlich abgegeben werden.