Chemnitz: Müllhaufen in Flammen – Vier Verletzte

Vier Menschen sind bei einem Brand in Chemnitz in der Nacht zum Samstag verletzt worden.

Das Feuer war etwa eine halbe Stunde nach Mitternacht in einem Unterstand und einem Müllhaufen auf der Hofseite eines Wohnhauses auf der Turnstraße ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, stand der Müllhaufen bereits lichterloh in Flammen. Giftiger Qualm stieg auf und zog auch in das Mehrfamilienhaus.

Das Feuer drohte auf das Wohnhaus überzugreifen. Die Bewohner waren in akuter Lebensgefahr, da der Rauch durch die geöffneten Fenster in die Wohnungen drang. Feuerwehrleute brachten Mieter über eine Drehleiter und das Treppenhaus in Sicherheit. Vier Menschen mussten wegen Rauchvergiftungen behandelt werden.

Die Feuerwehr löschte den Brand und belüftete das Wohnhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und schließt Brandstiftung nicht aus. Die Feuerwehr Chemnitz war mit 32 Kameraden und acht Fahrzeugen bis kurz vor 02.00 Uhr im Einsatz.