Chemnitz: Museum Gunzenhauser bleibt geschlossen

Die Ausstellung „CONRAD FELIXMÜLLER – Zwischen Kunst und Politik“ wird am 7. April letztmalig zu sehen sein.

Danach schließt das Museum am Falkeplatz für drei Wochen seine Pforten.

Grund für die vorübergehende Schließung sind umfangreiche Umbauarbeiten für die folgende Ausstellung.

Ab 5. Mai werden dann aus der Stiftung Gunzenhauser Gemälde und Plastiken aus der Zeit um das Jahr 1900 gezeigt.

Die Finnisage zum Abschluss der Conrad Felixmüller – Retrospektive findet am 6. April statt.

Ab 19.00 Uhr wird das Diabelli-Trio kammermusikalische Kompositionen von der Klassik bis zur Gegenwart spielen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar