Chemnitz: Mutmaßlicher Autoeinbrecher gefasst

Ein Zeuge ertappte am Dienstagabend einen Mann, der offenbar gerade in einen in der Richard-Wagner-Straße abgestellten VW eingebrochen war und das Auto durchsuchte.

Schon kurz zuvor war dem Zeugen der Mann aufgefallen, weil er in parkende Autos hineinschaute.

Als er ihn dann ansprach, entfernte dieser sich zu Fuß in Richtung eines Hausgrundstückes. Auf dem Beifahrersitz des Autos lagen Teile des Radios. Der 39-jährige Zeuge rief die Polizei. Wie sich herausstellte, war der VW offenbar aufgebrochen worden.

Es konnte ein Tatverdächtiger (31) in der Nähe gestellt werden. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt.

Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Entwendet hatte er aus dem Auto nichts. Zum Sachschaden ist noch nichts bekannt.