Chemnitz: Neues Schuljahr steht bevor

Am kommenden Montag beginnt in Chemnitz für über 24.000 Schülerinnen und Schüler das neue Schuljahr.

Allerdings sind noch immer viele Schulgebäude im ganzen Chemnitzer Stadtgebiet sanierungsbedürftig.

Aus diesem Grund gab die Stadtverwaltung Anfang der Woche bekannt, Finanzmittel in Höhe von knapp 33 Mio. Euro in die Sanierung von Schulobjekten investieren zu wollen.

Neben dem Neubau eines Sonderpädagogischen Förderzentrums sollen an 21 Chemnitzer Schulen Baumaßnahmen durchgeführt werden.

So müssen alle Schüler der Ludwig-Richter-Grundschule aufgrund einer Komplettsanierung ab Montag auf andere Schulobjekte ausweichen.

Die Sanierungsmaßnahmen sollen voraussichtlich bis Juli 2015 andauern. Die Bauarbeiten an der Grundschule Altendorf haben bereits begonnen.

Auch hier müssen die Schüler fürs Erste auf andere Gebäude ausweichen.

Eine vollständige Liste mit allen Bauvorhaben an Chemnitzer Schulen finden Sie am Ende dieser Nachricht.

Damit besonders die Kleinen sicher zum Unterricht gelangen, sind ab Montag zwei Wochen lang Ordnungshüter vor den Grundschulen präsent.

Dabei sollen Geschwindigkeitskontrollen vor den Schulen sowie Verkehrsüberwachungen an Schulbus-Haltestellen Kraftfahrer zu einem rücksichtsvollen Verhalten gegenüber Kindern animieren.

Somit kann für über 1.800 Erstklässler am Montag der Start in einen neuen Lebensabschnitt erfolgreich beginnen.

Schulhausbausonderprogramm: Baumaßnahmen an 21 Chemnitzer Schulen
für ca. 40,0 Mio €

Die Stadt Chemnitz führt auch 2013/14 das anspruchsvolle Schulhausbausonderprogramm mit einem Gesamtumfang von rund 40 Mio. Euro (ohne Ausstattung) weiter und erhält dafür Fördermittel des Landes in Höhe von insgesamt rund 16,0 Mio €.

Untere Luisenschule – Oberschule: Brandschutzmaßnahmen und Errichtung eines zweiten baulichen Rettungsweges – investiert werden 600 Tausend Euro, davon sind knapp 240 Tausend Euro Fördermittel.
Obere Luisenschule – Grundschule: Brandschutzmaßnahmen Errichtung eines zweiten baulichen Rettungswegs – investiert werden 826 Tausend Euro, davon sind knapp 318 Tausend Euro Fördermittel.
Grundschule Ebersdorf: Maßnahmen des bautechnischen Brandschutzes, der energetischen Sanierung sowie der Fassadensanierung – investiert werden 350 Tausend Euro, davon sind knapp 140. Tausend Euro Fördermittel.
Josephinenschule – Oberschule: Brandschutzmaßnahmen, Errichtung eines zweiten baulichen Rettungsweges sowie Medienversorgung und Medienentsorgung – investiert werden 800.000 Euro, davon sind rund 315. Tausend Euro Fördermittel.
Gebrüder-Grimm-Grundschule: Dach- und Fassadensanierung sowie Errichtung eines zweiten baulichen Rettungswegs – investiert werden 2,8 Millionen Euro, davon sind knapp 1,12 Millionen Fördermittel.
Valentina-Tereschkowa-Grundschule: Dach- und Fassadensanierung sowie Errichtung eines zweiten baulichen Rettungswegs einschließlich Anpassungen der haustechnischen Anlagen – investiert werden rund 2,6 Millionen Euro, davon sind 1,04 Millionen Fördermittel.
Berufliches Schulzentrum für Wirtschaft II: Brandschutzmaßnahmen und Errichtung eines zweiten baulichen Rettungswegs – investiert werden 376 Tausend Euro, davon sind reichlich 150 Tausend Euro Fördermittel.
Heinrich-Heine-Grundschule: Fassadensanierung, Erneuerung der Fenster und Errichtung eines barrierefreien Zugangs (Aufzug) am Schulgebäude sowie Generalsanierung der Sporthalle – investiert werden 2,5 Millionen Euro, davon sind knapp 1 Million Euro Fördermittel.
Jan-Amos-Comenius-Grundschule: Teilrückbau und Teilabbruch eines Gebäudeflügels zur Reduzierung der Flächenkapazität, Teilsanierung Dach, Fassade, Toiletten und Haustechnik – investiert werden reichlich 3 Millionen Euro, davon sind reichlich 1,2 Millionen Fördermittel.
Grund- und Oberschule Reichenbrand: Trockenlegung, Dach- und Fassadensanierung sowie Innenausbau in Teilbereichen des Schulgebäudes und der Sporthalle – investiert werden 2,9 Millionen Euro, davon sind knapp 1,6 Millionen Euro Fördermittel.
Grundschule Schönau und Oberschule Schönau/Siegmar: Erweiterungsbau zur Flächenerweiterung und Verbindungsbauwerk zum Bestandsschulgebäude einschließlich Sanierungsarbeiten im Schulgebäude – investiert werden reichlich 2,17 Millionen Euro, davon sind rund 870 Tausend Euro Fördermittel.
Grundschule Sonnenberg: Dach- und Fassadensanierung sowie Trockenlegung des Schulgebäudes und Außenhaut- und Innensanierung der Sporthalle – investiert werden rund 2,74 Millionen Euro, davon sind reichlich 1 Million Euro Fördermittel.
Georg-Weerth-Oberschule: Dach- und Fassadensanierung, Erneuerung der Toiletten und der Heizung, Brandschutzmaßnahmen, Erneuerung der Blitzschutzanlage und Elektroinstallationsarbeiten im Schulgebäude – investiert werden rund 2,5 Millionen Euro, davon sind knapp 1 Million Fördermittel.
Baumgartenschule Grüna – Grundschule: Dach- und Fassadensanierung, teilweise Innensanierung (Toiletten) und barrierefreier Ausbau (Aufzug) – investiert werden reichlich 2,2 Millionen Euro, davon sind rund 882 Tausend Euro Fördermittel.
Grund- und Oberschule Altendorf: Innensanierung, Erneuerung Haustechnik und Brandschutzmaßnahmen einschließlich Außentreppe – investiert werden rund 1,25 Millionen Euro, davon sind knapp 500 Tausend Euro Fördermittel.
Ludwig-Richter-Grundschule: Komplettsanierung einschließlich 2. baulicher Rettungsweg – investiert werden reichlich 2,9 Millionen Euro, davon sind rund 1,16 Millionen Euro Fördermittel.
Zukünftiger Grundschulstandort Rabenstein: Generalsanierung des Schulgebäudes und der Sporthalle einschließlich Außenanlagen – investiert werden reichlich 4,63 Millionen Euro, davon sind 1,76 Millionen Euro Fördermittel.
Förderzentrum zur Lernförderung „Johann-Heinrich-Pestalozzi“: Teilsanierung (Dach- und Fassadensanierung, Trockenlegung, Arbeiten in Brandschutz, Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektrizität) – investiert werden knapp 2 Millionen Euro, davon sind rund 900 Tausend Euro Fördermittel.
Sporthalle Grundschule Gablenz: Dach- und Fassadensanierung sowie der Umkleide- und Sanitärbereiche – investiert werden 700 Tausend Euro, davon sind rund 280 Tausend Euro Fördermittel.
Sporthalle Pablo-Neruda-Grundschule: Dach- und Fassadensanierung sowie der Umkleide- und Sanitärbereiche – investiert werden 700 Tausend Euro, davon sind 280 Tausend Euro Fördermittel.
Grundschule Einsiedel: Fassadensanierung und Brandschutzmaßnahmen, zweiter. baulicher Rettungsweg – investiert werden rund 1,5 Millionen Euro, davon sind knapp 580 Tausend Fördermittel.

Bei vier Schulen (der J.-A.-Comenius-GS, der Ludwig-Richter-GS (Auslagerungsobjekt Philippstraße 20), der Oberen Luisengrundschule (temporärer 2. baulicher Rettungsweg) sowie der GS/MS Schönau (Containeraufstellung)) wurde mit den Baumaßnahmen bereits begonnen. In Abhängigkeit des Genehmigungs- und Planungsfortschritts folgen die nächsten Schulen im September.