Chemnitz: Polizei sucht mit Phantombild nach Dieb

Am Freitag, dem 10. April 2015, gegen 19.10 Uhr, ist ein 60-jähriger Mann im Waldgebiet „Schneller Markt“ in Chemnitz beraubt worden.

Der Mann wollte einen Unbekannten nach dem Weg fragen. Dabei ist es zwischen beiden zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen, in deren Folge der Unbekannte dem 60-Jährigen die Brille abnahm. Beim Versuch des Mannes, seine Brille wiederzubekommen, hatte der Unbekannte zugeschlagen. Durch die Schläge ging das Opfer zu Boden und wurde bewusstlos. Der Täter nahm ihm dann noch Fahrzeugschlüssel und die Armbanduhr ab. Als sich eine Zeugin dem Tatort näherte flüchtete der Angreifer in Richtung Max-Saupe-Straße und warf dabei die gestohlenen Sachen weg. Den 60-Jährigen brachte man verletzt in ein Krankenhaus. Ihm entstand kein finanzieller Schaden.

Der Schläger wurde folgendermaßen beschrieben:

– ca. 25 bis 30 Jahre alt
– 1,60 m bis 1,70 m groß und schlank
– schwarzes, kurzes Haar
– braune Augen
– südländischer Typ.

Bekleidet war der Unbekannte mit einem orange-roten Shirt und einer schwarzen Jogginghose.
Die Polizei sucht nun nach vorliegendem Beschluss des zuständigen Amtsgerichts mit einem Phantombild nach dem unbekannten Täter. Wer kennt den auf der Zeichnung abgebildeten Mann? Wer kann Angaben zu seiner Identität beziehungsweise zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen?
Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter Telefon
0371 387-3445 entgegen.