Chemnitz-Rabenstein: Brutaler Raubüberfall auf 37-Jährigen

Ein 37-jähriger Chemnitzer ist in der Nacht zum Donnerstag von vier Unbekannten beraubt worden.

Das Opfer war gegen 00.20 Uhr auf dem Heimweg und zu Fuß auf der Pelzmühlenstraße unterwegs. Dort wurde es aus einer Gruppe von vier Männern heraus unter einem Vorwand angesprochen. Sie waren dem späteren Opfer offenbar bereits geraume Zeit gefolgt. Dann schlug man auf den 37-Jährigen ein. Als er am Boden lag, wurde nach ihm getreten. Mit seinem Portmonee mit einigen hundert Euro sowie verschiedenen Dokumten und dem Handy des Mannes liefen die Täter dann in Richtung Oberfrohnaer Straße.

Die Verletzungen des 37-Jährigen wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Einer der Täter konnte vom Opfer vage beschrieben werden: etwa Mitte 20, ca. 1,80 m groß und von sportlicher Statur. Er trug das Kopfhaar sehr kurz rasiert und einen Dreitagebart.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar