Chemnitz-Rabenstein: Polizisten retten Mann

Zwei Polizisten des Reviers Chemnitz-West retteten am Donnerstagabend einen 60-jährigen Mann vor dessen Sprung von der Brücke über die Oberfrohnaer Straße.

Gegen 17.15 Uhr hatte ein Anwohner den Mann auf der Brücke gesehen. Aus dessen Verhalten schloss der Beobachter, dass der Mann Suizidabsichten haben könnte und verständigte die Polizei.

Als die Polizisten auf der Brücke ankamen, hielt sich der Mann noch dort auf. Als er die Beamten sah, stieg der 60-Jährige mit einem Bein über das Brückengeländer. Den beiden Polizisten gelang es, den Mann zurück- und in Sicherheit zu ziehen. Der verständigte Notarzt wies den suizidgefährdeten Mann, der 1,0 Promille hatte, in eine Klinik ein. Persönliche Probleme waren offensichtlich das Motiv für das Tun des 60-Jährigen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung