Chemnitz räumt bei „So geht sächsisch.“-Preisen ab

Chemnitz- Die Stadt Chemnitz, die Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft, exclusiv events und die Händlerinitiative „Chemnitz City“ erhalten für drei gemeinsame Projektideen jeweils 5000 Euro des Freistaates Sachsen.

Die Events sollen zur Stärkung und Belebung der Chemnitzer Innenstadt dienen und den Händlern und Gastronomen den Neustart nach Corona ermöglichen. Wie Oberbürgermeister Sven Schulze sagte, sollen mit den Preisgeldern Veranstaltungsformate wiederaufgenommen werden. Die Chemnitzer Preisträgerprojekte sind City Jazz, der Fashion Day und das Festival of Sounds.