Chemnitz-Reichenbrand: Blaufahrer gestoppt

Einen Blaufahrer stoppten Beamte am Dienstag auf der Jagdschänkenstraße in Höhe des Bahnhofs Siegmar.

Der Mann saß mit 1,86 Promille hinterm Lenkrad seines Opel Calibra. Nach der Kontrolle durfte er auf dem Rücksitz des Streifenwagens Platz nehmen, mit dem er zur Blutentnahme gefahren wurde.

Der Führerschein des 34-Jährigen wurde sichergestellt.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar