Chemnitz-Röhrsdorf: Unfallzeugen gesucht

Am Freitagabend ereignete sich auf der Bundesstraße 95 in Fahrtrichtung Leipzig ein Verkehrsunfall, wobei ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde.

Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand befuhr an diesem Tag der 22-jährige Fahrer eines VW Golf III die B 95 in Richtung Leipzig. Etwa einen Kilometer nach der Einmündung Nordstraße / Leipziger Straße
(B 95) überholte der 22-Jährige einen vorausfahrenden Pkw. Als er sich parallel zu diesem Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn befand, kam es zum Zusammenstoß mit einem nachfolgenden Krad Kawasaki. Der Krad-Fahrer (19) gibt zum Unfallhergang an, dass er zwei vorausfahrende Pkw überholen wollte und der Golf-Fahrer plötzlich nach links ausgeschert und dabei gegen das Motorrad gestoßen sei.

In der Folge hätte der 19-Jährige die Kontrolle über die Kawasaki verloren und wäre nach links von der Fahrbahn abgekommen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro. Erst am 19.05.2008 wurde bei der Polizei bekannt, dass der Motorradfahrer nach dem Unfall selbst in ein Krankenhaus gefahren ist und dort stationär aufgenommen wurde.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Unter Telefon 0371 387-2319 nimmt die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge Hinweise entgegen.