Chemnitz-Rottluff: Polizei stoppt undichten Tanker

Am Mittwochnachmittag ist die Polizei am Mittwoch über Notruf informiert worden, dass auf der A72 ein Tanklastzug unterwegs ist, aus dessen Tank eine stark riechende Flüssigkeit austritt.

Das Fahrzeug konnte in Höhe Chemnitz-Rottluff gestoppt und von der Autobahn in die Anschlussstelle gelotst werden. Eine kurzzeitige Sperrung der Anschlussstelle in Fahrtrichtung Leipzig wurde notwendig.

Die Chemnitzer Berufsfeuerwehr wurde angefordert. Die Kameraden nahmen geringe Mengen der aus einem undichten Ventil ausgetretenen Flüssigkeit auf. Es handelte sich um Ethylacrylat, einen leicht entzündlichen, ätzenden Stoff. Das Ventil wurde vor Ort provisorisch abgedichtet.

Anschließend wurde der Tanklastzug Renault bei einem Abschleppunternehmen abgestellt. Dort soll am Donnerstag die fachmännische Reparatur erfolgen. Der 45-jährige Fahrer des Lastzuges blieb ebenso wie die Einsatzkräfte unverletzt.