Chemnitz: Shrek, Esel und Clown auf Abwegen…

Eine außergewöhnliche Festnahme erlebten Polizisten in Chemnitz am frühen Sonntagmorgen.

Ein Mann, als Esel verkleidet, hatte sich gemeinsam mit zwei als Clown und Shrek Verkleideten mit einem Taxi (Fahrer: 24) in die Brückenstraße fahren lassen. Bei der Ankunft dort gegen 3 Uhr bezahlte man die Rechnung. Während der als Esel Verkleidete ausstieg, schlugen die beiden anderen, noch hinten Sitzenden auf den Taxifahrer ein.

Der Taxifahrer flüchtete aus dem Fahrzeug. Dabei trat der im Eselkostüm nach ihm, verfehlte den Mann jedoch. Laut Zeugenaussagen sollen die drei Kostümierten den Hitlergruß sowie ausländerfeindliche Parolen gegrölt haben.

Das tatverdächtige Trio konnten kurze Zeit später in einem Lokal festgestellt werden. Alle drei Männer standen unter Alkoholeinfluss (Atemalkoholtests zwischen 1,34 Promille und 1,84 Promille) Bei der Personalienüberprüfung stellte sich heraus, dass der als Esel Verkleidete mit Haftbefehl gesucht wurde. Da er die Geldstrafe nicht bezahlen konnte, musste er eine Ersatzfreiheitsstrafe antreten und wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die anderen beiden wurden nach den ersten polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der Taxifahrer trug eine leichte Verletzung davon, die nicht behandelt werden musste.

Es wird wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung sowie wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.