Chemnitz-Siegmar: Im Schlaf bestohlen

Während des Nachtschlafs bestohlen wurde ein 73-jähriger Bewohner der Keplerstraße.

Der Mann hatte am Sonntagabend vor dem Zubettgehen das Schlafzimmerfenster seiner Erdgeschosswohnung weit geöffnet und dann die Gardine zugezogen. Gegen 2.30 Uhr am Montagmorgen wurde der Senior durch ein Geräusch wach und stand auf um nachzuschauen. Dabei musste er feststellen, dass sein im Wohnzimmer abgelegtes Handy weg war. Ebenso verschwunden waren aus seinem Portmonee die EC-Karte sowie etwas Bargeld. Aus dem Wohnzimmerschrank fehlte auch etwas Bargeld. Insgesamt fehlt dem Mann ein zweistelliger Geldbetrag. Kurz nach 2.45 Uhr wählte der Bestohlene den Polizeinotruf.

Am Tatort wurde ein Fährtensuchhund eingesetzt. Er konnte eine Spur über einen Parkplatz und eine Wiese bis zu einem Wohnhaus verfolgen.

Kurz vor 4. 30 Uhr stellten Polizisten an der Zentralhaltestelle einen 17-Jährigen. Gegen den Jugendlichen liegt ein Haftbefehl vor. Er soll zu einer Gerichtsverhandlung vorgeführt werden.
Bei der Durchsuchung fand man die in der Wohnung gestohlene EC-Karte. Ob der junge Mann für den Wohnungseinbruch als Täter in Frage kommt, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.