Chemnitz soll durch MobiApp schöner werden

Chemnitz – Chemnitz soll schöner werden? Dann ist ab sofort Ihre Meinung gefragt.

Denn Android-Nutzer können sich jetzt die sogenannte „MobiApp“ auf ihr Smartphone herunterladen.

Mithilfe der App können die zurückgelegten Wege aufgezeichnet und anschließend auf verschiedene Kriterien hin bewertet werden. Die Auswertung der anonym abgegebenen Daten erfolgt durch das Fraunhofer Institut, das die App entwickelt hat, sowie durch die Stadt Chemnitz. Letztere erhofft sich durch die ehrliche Meinung der Bürger und Besucher, zukünftig das Stadtbild sowie die Angebote verbessern zu können.

Die App ist momentan in der Testphase. Diese wird bis Ende 2018 laufen. Anschließend entscheidet sich, ob die App auch zukünftig für Chemnitz zur Verfügung steht. Dies hängt unter anderem auch vom Nutzerverhalten während der Testphase sowie der Qualität der Meldungen ab.

Wer die App nutzt, braucht nicht zu befürchten, dass über die Anwendung Rückschlüsse auf den Nutzer gezogen werden können, denn alle Daten werden anonym übermittelt. So kann zum Beispiel auch jeder selbst entscheiden, ob und welche Daten er zur Auswertung bereitstellt. Erst wenn diese jedoch freigegeben sind, können die Verantwortlichen die Meldungen auswerten und entsprechend reagieren. Das Thema Datenschutz wird dabei groß geschrieben.

Für diejenigen, die sich jetzt noch nichts darunter vorstellen können, wie genau die App funktioniert, hat das Fraunhofer Institut ein Erklärvideo erstellt. Dieses ist auf YouTube unter dem Stichwort „Smart Urban Services Chemnitz“ ( https://www.youtube.com/watch?v=K2XATo3Ka78 ) zu finden.

Hier geht es auch noch einmal zu unserem gestrigen Beitrag zur MobiApp: https://www.sachsen-fernsehen.de/neue-app-soll-chemnitzern-das-leben-erleichtern-433754/