Chemnitz-Sonnenberg: 16-Jährige angegriffen

Ein junges Mädchen ist am vergangenen Freitagabend auf der Jakobstraße/Ecke Martinstraße von drei unbekannten Männern tätlich angegriffen worden.

Die 16-Jährige hatte die Männer gegen 21 Uhr zuerst nach dem so genannten „Gummiplatz“ gefragt und wurde daraufhin von ihnen „angemacht“. Als sie nicht reagierte, hielt sie einer der Täter an beiden Armen fest, der andere öffnete die Jacken des Mädchens und berührte es am ganzen Körper. Daraufhin wehrte sich die Jugendliche, sodass sie sich befreien und flüchten konnte.Während der Handlung rief das Opfer mehrfach um Hilfe.

Die junge Frau lief nach Hause, von wo ihre Eltern die Polizei riefen. Die drei Unbekannten sind alle etwa 25 Jahre alt. Der das Mädchen festhielt ist etwa 1,80 m groß und hat eine normale Figur. Markant ist der Irokesenschnitt mit blondierten kurzen Haaren, die am Ansatz ausgewachsen waren. Der Mann hat unreine Haut und ist an der linken Augenbraue gepierct. Er trug schwarze Röhrenjeans und einen schwarzen Pullover mit einem roten Dreieck sowie der Aufschrift „3. Wahl“. Der Mann, der die 16-jährige anfasste, ist etwa 1,70 m groß und kräftig. Er hat kurze dunkle, fast schwarze Haare.

Die Kriminalpolizei bittet zur Aufklärung dieser Sexualstraftat um Hinweise. Wer hat am Freitag, dem 24. Mai 2013, zwischen 21 Uhr und 21.30 Uhr, im Bereich des Platzes an der Ecke Jakobstraße/Martinstraße Beobachtungen im Zusammenhang mit der geschilderten Straftat gemacht? Wer kann insbesondere Angaben zum Unbekannten mit dem Irokesenschnitt machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Chemnitz unter Tel. 0371 387-3445 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.