Chemnitz-Sonnenberg: Jugendlicher geschlagen und beraubt

Einem 16-jährigen Jugendlichen wurde am Donnerstag im Chemnitzer Ortsteil Sonnenberg das Handy gestohlen nachdem er geschlagen worden war.

Gegen 18 Uhr meldete sich der Junge bei der Polizei. Er sei auf der Hainstraße, nähe des Bolzplatzes von anderen augenscheinlich Jugendlichen, die sich dort aufhielten, beleidigt und mit Steinen beworfen worden.

Als der 16-Jährige daraufhin ankündigte, die Polizei zu rufen und weglief, mischte sich ein bis dahin unbeteiligter Unbekannter ein. Der Mann, der einen Schäferhundmischling bei sich hatte, soll auf den Jugendlichen eingeschlagen haben.

Nach Angaben des Jungen soll der Täter ihm sein HTC entrissen haben und dann geflüchtet sein. Den Täter bezeichnete der 16-Jährige als Punker, der einen rosa/pink gefärbten Irokamm mit ungefärbten Haarspitzen haben soll. Der Unbekannte ist ca. 1,75 m groß und schlank. Er wird auf 25 bis 30 Jahre geschätzt. An den Augen war er gepierct.

Der Jugendliche wurde dabei leicht verletzt.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0371 387-495808 entgegen.