Chemnitz-Sonnenberg: Kellereinbrüche

Offenbar am Samstagmittag brach ein Unbekannter zwölf Keller in einem Mehrfamilienhaus am Theodor-Körner-Platz auf.

Ein Hausbewohner hatte gegen 13.30 Uhr in einem der Keller einen Mann bemerkt, der dort hantierte, dachte jedoch, dass es sich um einen Nachbarn handelt. Doch es war wohl der Einbrecher, denn kurze Zeit später wurden die aufgebrochenen Kellertüren festgestellt. Ob etwas aus den Kellern fehlt ist noch nicht bekannt.

Der entstandene Sachschaden dürfte gering sein. Der vermeintliche Einbrecher war 20 bis 25 Jahre alt und hatte kurze, dunkle Haare. Bekleidet war der Mann mit blauen Jeans und einer schwarzen Jacke. Er wirkte ungepflegt und machte auf den Zeugen einen verwirrten Eindruck.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar