Chemnitz-Sonnenberg: Mann beraubt

Ein hilfsbereiter „Geldgeber“ ist am Sonntagabend auf der Hainstraße Opfer zweier Räuber geworden.

Der 48-Jährige befand sich gegen 20 Uhr auf dem Parkplatz des Nettomarktes, als er von einem augenscheinlich ausländischen Mann angesprochen und nach einem Euro gefragt wurde. Als der Angesprochene sein Portmonee aus der Hemdtasche zog, entriss ihm der Unbekannte die Geldbörse und stieß den Mann weg, sodass dieser samt Fahrrad stürzte.

Ein zweiter Täter, der sich bis dahin abseits gehalten hatte, nahm dem Gestürzten das Handy weg. Beide Täter flüchteten in Richtung Durchgang zu den Neubauten an der Hainstraße/Sonnenstraße.

Das Opfer trug leichte Verletzungen davon. Mit dem Portmonee büßte der Mann mehrere hundert Euro, eine EC-Karte, Personaldokumente und zwei Krankenkassenkarten ein. Der materielle Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Zu den Tätern gab das Opfer folgende Beschreibung:

1. Räuber der Geldbörse:
Anfang 20,
etwa 1,85 m groß und schlank,
kurze, gewellte schwarze Haare,
ovales Gesicht,
sprach Deutsch mit arabischem Akzent,
trug gelbes T-Shirt mit Aufdruck und Jeans.

2. Täter, Räuber des Handys:
Anfang 20,
ca. 1,80 m groß und sportliche Gestalt,
sehr kurze, hellere Haare,
rundes Gesicht,
trug hellblaues T-Shirt mit Aufdruck und Jeans.

Wer kann Hinweise zur Identität der beiden Täter geben? Wem sind sie am Sonntagabend im Tatortbereich bzw. bei der Flucht aufgefallen? Wer kann nähere Hinweise zu ihnen geben? Die Polizei nimmt Hinweise unter Tel. 0371 387-2279 entgegen.