Chemnitz spürt Aufwind

Die Region Leipzig-Chemnitz wird immer attraktiver, das Zugpferd ist dabei eindeutig Leipzig. Dort wird viel gebaut, verbessert und alter Wohnraum neu erschlossen. Doch Chemnitz muss sich nicht verstecken, auch hier lässt es sich gut leben. Die Entwicklungen zeigen an, dass die Stadt viel getan hat und attraktiven Wohnraum bietet.

Leben in Chemnitz

Chemnitz ist wie Leipzig eine Studentenstadt, in der die Studierenden der TU nicht nur unter sehr guten Bedingungen Lehre und Forschung wahrnehmen können, sondern auch ein kostengünstiges und angenehmes Leben in einem immer attraktiver werdenden Ambiente führen können. Dies wird vor allem durch Ausbau und viele Aktivitäten erreicht.

In der Stadt werden in diesem Sommer wieder zahlreiche Events veranstaltet, angefangen von Filmnächten auf dem Theaterplatz bis hin zu Festen, Ferienangeboten und natürlich einer kunterbunten Freibad-Saison. Darüber hinaus ist auch eine Ausstellung zur Stadtentwicklung zu sehen und die Ergebnisse der Sommerakademie.

Wohnen in der Stadt der Moderne

Dank der niedrigen Wohnpreise (im Schnitt 4,95 Euro/m²) ist die Stadt nicht nur für Studenten attraktiv, die in einer WG leben möchten, sondern auch für Familien und Singles. Ein besonders beliebtes Viertel mit zahlreichen Altbauten ist Kassberg, das außerdem direkt neben dem Zentrum liegt. Dort ist das Stadtleben pulsierend und vor allem junge Leute fühlen sich wohl.

Die Vor- und Nachteile der einzelnen Stadtteile lassen sich auf  www.wohnung.com sehr gut nachvollziehen. Familien fühlen sich beispielsweise in Schloßchemnitz schnell Zuhause und genießen die Vorteile dieser angenehmen Wohngegend. Trotz eines Trends zu steigenden Mietpreisen in dem Viertel ist dieses noch sehr überschaubar und vor allem existiert ein gutes Angebot für Suchende.

Chemnitz hat aktuell etwa 240.000 Einwohner. Wenn der Trend in Richtung immer attraktiveres Wohnen weitergeht und neben einer steigenden Geburtenrate auch der Zuzug ansteigt, könnte die Stadt es schaffen, nach Leipzig wieder schwarze Zahlen in Sachen Demografie zu schreiben. Die Weichen sind gestellt und die Zukunft sieht positiv aus.

Erreichbarkeit und Streckennetz

Ein Projekt, das Chemnitz noch attraktiver machen würde, steht allerdings noch aus: Eine bessere Anbindung im Schienennetz. Die knapp einstündige Strecke nach Leipzig wird häufig gefahren und gewährleistet eine gute Anbindung der Stadt innerhalb der Region. Bundesländerübergreifend und deutschlandweit sind jedoch noch einige Kapazitäten unausgeschöpft, die hoffentlich in den nächsten Jahren angepackt werden.

Die Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG) ist jedoch gut aufgestellt und gewährleistet durch ihren umfangreichen Fahrplan schnelle und umfassende Straßenbahnverbindungen innerhalb der Stadt. Wie auch in Leipzig nutzen die Anbieter der öffentlichen Verkehrsmittel die Urlaubszeit im Sommer, um einige Gleisanlagen zu verbessern und ihr Netz zu erweitern.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar