Chemnitz stellt „Virtuelle Schaukel“ auf ITB vor

Chemnitz – Gemeinsam mit der Region Zwickau wird die Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft GmbH (CWE) diese Woche erstmalig eine Mittelfläche auf der führenden Fachmesse der internationalen Tourismuswirtschaft bespielen.

© Sachsen Fernsehen

Der Auftritt auf der Tourismus-Messe ITB in Berlin ist ein Pflichttermin im touristischen Vermarktungskalender. Um das Erleben mit Leichtigkeit zu erfrischen, wird die CWE ein ganz besonderes Objekt mit auf den Stand bringen.

Mittels Virtueller Realität können Messebesucher auf einer überdimensionalen Schaukel (Swing VR) den Traum vom Fliegen wahr werden lassen und Reformation im virtuellen Chemnitz live erleben. „Swing“ ist eine spielerische VR-Installation mit Schaukel. Der Einfluss des Schaukelns auf den Menschen ist bisher ein Mysterium und wird seit längerem untersucht.

Fest steht, die rhythmische Schaukelbewegung wirkt sich positiv auf die Psyche und das Wohlbefinden aus. Diesen sinnlichen Effekt will die CWE nutzen, um den Messebesucher ins Träumen zu schwingen und sein Bewusstsein zu erweitern.

Am Gemeinschaftsstand des Reiselandes Sachsen unter dem Dach der TMGS sind ebenso 500 Jahre Reformation, Kunst und Kultur und die starken Wirtschaftsstandorte wie Chemnitz die Hauptschwerpunkte.