Chemnitz-Stelzendorf/-Adelsberg: Einbrecher im Haus

Ungebetene Besucher hatten zwei Hauseigentümer in Chemnitz am 3. Advent.

In der Siedlerstraße in Stelzendorf hebelten Eindringlinge zwischen 14.30 Uhr und 18 Uhr die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und durchsuchten alle Räume. Nach erstem Überblick nahmen die Täter Bargeld und Schmuck mit.

Die Schadenssumme ist der Polizei noch nicht bekannt. Ein Fährtensuchhund konnte eine Spur bis zur Einmündung An der Luthereiche verfolgen. Möglicherweise stand dort ein Fluchtfahrzeug.

In der Reinhard-Uhlig-Straße wurden Anwohner (m: 44, 63) gegen 19.30 Uhr auf Einbrecher in einem benachbarten Einfamilienhaus aufmerksam. Während ein Nachbar weitere Hilfe holte, schaute der andere (63) nach. Plötzlich kam ihm jemand entgegen, leuchtete ihm mit einer Taschenlampe ins Gesicht und ergriff dann die Flucht.

Der Zeuge rannte dem Einbrecher noch ein Stück weit in Richtung Cervantesstraße nach, verlor ihn jedoch aus den Augen. Ob der Einbrecher etwas gestohlen hat, muss noch ermittelt werden. Die Polizei stellte fest, dass die Terrassentür aufgebrochen und das Haus durchsucht worden war.

Vom Zeugen wird der geflüchtete Täter so beschrieben: Anfang/Mitte 20, um die 1,80 m groß und von schlanker, schlaksiger Statur, etwas längeres, mittelblondes Haar. Aufgefallen ist dem Zeugen der schlenkernde Laufstil des Täters. Wem ist der Flüchtende am Sonntagabend, kurz nach 19.30 Uhr im Tatortbereich aufgefallen? Wer kennt eine Person, auf die die Beschreibung zutrifft? Hinweise erbittet die Polizeidirektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-495808.