Chemnitz tanzt gegen Gewalt an Frauen

Der Chemnitzer Hauptbahnhof wurde am Sonntagnachmittag Schauplatz eines besonderen Flashmobs.

„One Billion Rising“ ist eine weltweit jährlich am 14. Februar stattfindende Kampagne, die der Gewalt gegen Frauen ein Ende setzen soll.

In Chemnitz fand der Tanz-Flashmob bereits zum zweiten Mal statt.

Interview: Julia Bombien, Stellvertretende Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratische Frauen in Chemnitz

Unter den rot bekleideten Chemnitzer Tänzern war auch das männliche Geschlecht vertreten.

Interview: Julia Bombien, Stellvertretende Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratische Frauen in Chemnitz

Unter der Webseite www.onebillionrising.de kann die Choreographie der Aktion eigenständig einstudiert werden.

Interessierte können auch im nächsten Jahr wieder an der Aktion teilnehmen.