Chemnitz: Taschendiebe unterwegs

Am Donnerstag wurden bei der Polizei vier Taschendiebstähle in Chemnitz angezeigt.

Gegen 11 Uhr war eine 75-Jährige in einem Supermarkt in der Bergstraße einkaufen. Die Seniorin hatte ihre Einkaufstasche am Einkaufswagen hängen. Als sie an der Kasse bezahlen wollte, stellte sie fest, dass aus der Tasche ihre Geldbörse fehlte.

Um 11.45 Uhr teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass er auf der Annaberger Straße beobachtet hat. Wie ein Mann eine ältere Frau mit Rollator ablenkte, ihr das Portemonnaie aus der Handtasche nahm und an einen weiteren Mann übergab. Die Täter suchten dann das Weite.

In einem Einkaufmarkt in der Bernsdorfer Straße stahlen Unbekannte einer 73-Jährigen ebenfalls ihre Geldbörse. Die Seniorin hatte ihre Tasche am Rollator hängen. Auch sie bemerkte den Verlust erst an der Kasse.

Einer 76-Jährigen ist es in einem Supermarkt in der Zschopauer Straße ähnlich ergangen. Ihr stahlen die Diebe aus der äußeren Jackentasche ihr Portemonnaie. Verdächtige Personen oder einen Rempler hatte sie nicht bemerkt. Die Opfer hatten verschiedene Mengen an Bargeld in ihren Geldbörsen und teilweise ihre Ausweise.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, niemals Geldbörsen in Taschen oder Beuteln an den Einkaufswagen zu hängen. Portemonnaies sollten immer in Innentaschen der Oberbekleidung getragen werden.