Chemnitz: Terra Nova Campus – Förderzentrum fertiggestellt

Am kommenden Montag wird das neue Sonderpädagogische Förderzentrum an der Heinrich-Schütz-Straße eröffnet.

In der Einrichtung mit dem Namen „Terra Nova Campus – Die Entdeckerschule“  werden künftig 250 Kinder und Jugendliche unterrichtet.

Die Schule besteht dabei aus Grund- und Oberschule in denen Körper- ebenso wie geistig behinderte Schüler lernen. Außerdem gehören eine Beratungsstelle, die Ganztagsbetreuung sowie ein Heim für körper- und mehrfachbehinderte Kinder und Jugendliche sowie ein medizinischer Therapiebereich dazu.

Interview: Annett Goerlitz, Schulleiterin

Der Fokus liegt vor allem darin, die besonderen Lebenssituationen der Kinder und Jugendlichen zu berücksichtigen und ihre Stärken zu fördern.

Bereits am Dienstag konnte bei einem gemeinsamen Rundgang mit der Chemnitzer Oberbürgermeisterin ein erster Blick in das neue Förderzentrum geworfen werden. 

Mit der Fertigstellung der Körperbehindertenschule wurde das größte Schulbauprojekt in Chemnitz abgeschlossen.

Interview: Michael Stötzer, Baubürgermeister

Insgesamt wurden knapp 35 Millionen Euro in das umfangreiche Bauvorhaben investiert. Der Freistaat fördert den Bau mit insgesamt rund 15 Mio. Euro. Die Stadt Chemnitz selbst investierte knapp 20 Millionen Euro.