Chemnitz: Traumkonzert steht vor der Tür

Am kommenden Montag werden in der Chemnitzer Stadthalle wieder Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam auf der Bühne stehen.

Beim „Traumkonzert“ musizieren Chöre und Musikensembles zusammen mit der Robert Schumann Philharmonie und gestalten ein buntes Programm mit zahlreichen Rock- und Popsongs.

Stargast wird in diesem Jahr die bekannte Musical-Sängerin Judith Lefeber sein. Als Besonderheit werden die Texte der aufgeführten Lieder für hörgeschädigte Zuschauer in Gebärdensprache übersetzt.

Das „Traumkonzert“ findet nach 2011 und 2013 zum insgesamt dritten Mal statt. Ins Leben gerufen wurde es von der Chemnitzer Behindertenbeauftragten Petra Liebetrau.

Da die ersten beiden Konzerte jeweils ausverkauft waren, findet das „Traumkonzert“ in diesem Jahr im Großen Saal der Stadthalle statt. Bis jetzt wurden bereits mehr als 1.000 Tickets verkauft, Restkarten sind aber noch erhältlich.

Die bei der Veranstaltung erzielten Einnahmen fließen an die beim Konzert beteiligten integrativen Projekte. Konzertbeginn ist am Montag 19.00 Uhr.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar