Chemnitz: Überflieger macht Fortschritte

Inzwischen ist erkennbar, welche Dimensionen die Brücke an der Kreuzung Südverbund-Neefestraße künftig einnehmen wird.

Durch die Montage tonnenschwerer Stahlgerüste nimmt der Überflieger allmählich Gestalt an. Die Metallkonstruktion ist wesentlicher Bestandteil des Brückenneubaus, der den Chemnitzer Verkehrsknotenpunkt künftig wesentlich entlasten soll. Über die Brücke wird der Verkehr vom Südring zur A 72 fließend rollen können. Doch bis zur Fertigstellung im Herbst nächsten Jahres, sind an der Kreuzung Südring-Neefestraße weiterhin Staus und Verkehrsbehinderungen an der Tagesordnung. Die Baukosten belaufen sich auf 15 Millionen Euro.

Sie wollen wissen, wo es blitzt? SACHSEN FERNSEHEN verrät es…

Kleinanzeigen